Elementares beachten


Das Wein werden lassen ist eine Kunst, die dort passiert wo man sie zulässt. Das schmeckbare Werk ist Wein und wahrnehmbar der Raum der ihn hervorbringt. Manuel Ploder, Weinbauer

Ein feinfühlig und feinstoffliches Geschmackserlebnis

Biodynamie ist die modernste Landbaukunst, die sich beständig weiterentwickelt und über die Jahre zum reinsten Ergebnis gelangt. Konsequentes Kreislaufdenken und langfristig nachhaltiges Handeln sind die Basis unseres Wirtschaftens und schaffen einen weitgehend in sich geschlossenen Hofindividualismus.

Wir verzichten auf alle synthetischen, systemischen und tiefenwirksamen Fungizide, Insektizide und Herbizide; wir setzen auf ein gut ernährtes Bodenleben. Gesunde Böden sorgen für widerstandsfähige Pflanzen gegen Schaderreger, für wertvolle Inhaltsstoffe, Vermehrung sowie ein qualitatives und quantitatives Wachstum.

Die höchste Ausbaustufe streben wir ständig ohne Anspruch auf Vervollkommnung an. Biologisch dynamisch Arbeiten bedeutet, zu akzeptieren, sich in einem permanenten Entwicklungsprozess zu befinden. Auf Basis des Erfahrungswissens, naturwissenschaftlicher Forschung und geisteswissenschaftlicher Erkenntnis gelingen immer wieder spannende und wohlschmeckende Ergebnisse.

PLO_morgengrauen

Der Mensch als Grundlage des Werks

Wir haben stetig großen Einfluss auf den Wein, über die direkten Maßnahmen wie Weingartenmanagement, Pressen, Umpumpen oder Filtration hinaus. Nach der Lese entwickeln wir ein sehr feines und subtiles Verhältnis zu unseren Weinen, gehen enge Beziehungen ein. Täglich steigen wir in den Keller hinab, zwischen uns und dem Wein entsteht ein intensiver, intimer Begleit- und Austauschprozess. Feinstofflichkeit im Keller artikuliert sich unter strikter Zurücknahme von Zusätzen und Hochtechnologien. Reduktion im Keller bedeutet für uns: Trauben, Liebe & Zeit. In diesem Kommunikationsprozess entstehen oft emotionale Entscheidungsmotive, durch die Intensität dieser intuitiven Prozesse zeigen die erzeugten Weine unsere Handschrift und den typischen Geschmack unserer Wein Gärten. Überzeuge dich, und spüre den feinstofflichen Arbeitsweisen im und um unseren Kellerräumen persönlich nach. „Prüfe ob wir tun was wir sagen, wir sagen was wir tun!“

PLO_Biene

Langfristige innige Beziehungen

Besseres Wohlbefinden mit jedem Bissen, mit jedem Schluck entsteht automatisch, wenn wir übliche, maximierte Produktionspraktiken hinter uns lassen. Wo abhängige Böden mit synthetischen wie systematischen Pestiziden dauerhaft behandelt werden müssen um fruchtbar zu bleiben, kann sich Natürlichkeit nicht entfalten. Wir düngen unsere Pflanzen indem wir das Bodenleben ernähren. Gesunde Böden sorgen für widerstandsfähige Pflanzen gegen Schaderreger, für wertvolle Inhaltsstoffe, Vermehrung, qualitatives und quantitatives Wachstum. So entstehen Weine und Feinkost völlig frei von manipulativen Zusätzen und Produktionshilfen, aufgeladen mit energetischen Impulsen. Demeter ist bei der Verarbeitung der Garant für höchste Güte und hat dass rigoroseste Reglement weltweit; Aktivkohle, Bentoniterde und Schwefel sind als einzige Additive im Keller erlaubt. Durch diese Verarbeitungsweise sind alle unsere Weine nicht nur bekömmlich, sondern gleichzeitig auch Bio- und Veganzertifiziert.